Über uns

Die FEBA Fachstelle Ernährung bei ADS ist eine Vereinigung, die sich seit über 30 Jahren (1985) mit den Auswirkungen von Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten beschäftigt.

Seinerzeit hat alles mit der Phosphat-Liga begonnen. Später wurde daraus der AEV Arbeitskreis Ernährung und Verhalten und jetzt heisst der Verein FEBA Fachstelle Ernährung bei ADS. Besondere Beachtung gilt dem geistig-psychischen Bereich, aber auch der körperlichen Befindlichkeit. Der Zusammenhang Ernährung und Hirnfunktion ist uns meist nicht bewusst, obschon wir alle die Wirkung von Genussmitteln wie Kaffee, Energiedrinks und Schokolade schon verspürt haben.

Unser Anliegen betrifft vor allem die verhaltensauffälligen Kinder, deren Zahl ständig zunimmt.

Angebot der FEBA

Die FEBA führt mit betroffenen Familien eine begleitete Ernährungsumstellung durch. Gearbeitet wird nach dem Ausschlussprinzip. Das heisst, alle Nachrungsmittel, die bekannt dafür sind Verhaltensauffälligkeiten auszulösen, werden während 4 Wochen weggelassen. Danach kommt die Testphase. Dabei werden die Nahrungsmittel nach und nach wieder eingeführt und ausgetestet. Das Gute an dieser Methode ist, dass Sie innert 24 Stunden sehen, ob die Ernährungsumstellung Erfolg bringt. Aus unserer Erfahrung heraus, trifft dies bei 18 von 20 Familien tatsächlich zu.

Die FEBA beratet und begleitet Sie auf Wunsch vor und während dieser Ernährungsumstellung.

Unser Angebot umfasst folgende Punkte:

  • Erste Informationen
  • FEBA Ratgeber: Eine 28-seitige Broschüre aus 35 Jahren FEBA
  • Menüplan mit Rezepten und Einkaufsliste
  • Begleitung und Beratung vor und während der Ernährungsumstellung